Semantic Web und Linked Data

Nach dem Social Web oder dem „Web 2.0“ soll nun ein neues, ein Semantic Web kommen? Für Sir Tim Berners-Lee, dem Erfinder des Web,  ist dies jedoch schon vor zwanzig Jahren der Grundgedanke gewesen: Daten werden miteinander verlinkt. Was also ist neu? Und wie wirkt sich das aus?

Wir laden alle Interessenten zu einem Vortrag mit Jakob Voß zu Semantic Web und Linked Data ein.

Ort: Videokonferenzraum R II 258, Hochschule Zwickau, Dr.-Friedrichs-Ring 2A
Termin: Montag, 12.04.2010; 10.00-12.00 Uhr

Inhalt des Vortrags: Bisher werden im World Wide Web vor allem Texte, Bilder und andere Dokumente zugänglich gemacht und über Hyperlinks miteinander verknüpft. Das Semantic Web steht für die Idee, zunehmend auch einzelne Datensätze als „Linked Data“ zu publizieren – das Web wird zu einer riesigen verteilten Datenbank. Im Vortrag soll erklärt werden, was das bedeutet und welche Inhalte bereits im Semantic Web vorhanden sind. Dabei wird auch darauf eingegangen, welche Voraussetzungen Bibliotheken für das Semantic Web mitbringen und welche Rolle sie dort in Zukunft spielen können.

Jakob Voß arbeitet seit 2005 als Entwickler an der Verbundzentrale des GBV in Göttingen. Davor studierte er Informatik und Bibliothekswissenschaft an der Humboldt Universität Berlin. Seit 2003 ist er in Wikipedia und anderen Projekten für Freie Inhalte tätig. Er promoviert derzeit zu Modellierung von bibliographischen Daten und forscht zu Themen aus dem Bereichen sozialer Software, Metadaten und Semantic Web.

Für alle, denen der Weg bis nach Zwickau zu weit sein sollte: Wir haben einen Livestream eingerichtet! Einfach bei Gastzugang einen Namen eintragen und schon gehts los.

Update: Die Folien des Vortrags finden Sie bei slideshare.

Update: Den Videomitschnitt finden Sie bei Vimeo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.