Revision des Buchbestandes

Revision des Buchbestandes

Im Zeitraum Juni 2008 bis Oktober 2009 wurde in der Hauptbibliothek eine Revision des Freihandbestandes durchgeführt.

Foto: Flickruser jakebouma

Es wurden 80 000 Medien anhand von Bestandslisten zuerst am Regal und anschließend im Katalog auf Vollständigkeit überprüft. Das Ergebnis dieser Überprüfung sieht wie folgt aus: Es fehlen insgesamt 597 Medien, davon 153 Präsenzbestände. Das entspricht einer relativ geringen Verlustquote von 0,75 %. Es gibt leider auch Fachgebiete mit überdurchschnittlichen Verlusten, wie z.B.: Mathematik, Technik, Anglistik. Die meisten Verluste gibt es im Fachbereich Informatik, auffallend hier ist die große Anzahl fehlender Präsenzbestände.

Ziel einer Revision ist nicht nur das Herausfinden, welche Bücher fehlen (z. B. durch Diebstahl), sondern gleichzeitig wurde die Ordnung in den Regalen wieder hergestellt, d.h. verstellte Bücher wurden an die richtige Stelle gestellt und vermisste Bücher wurden wiedergefunden.

Hier noch eine Bitte an alle Nutzer der Bibliothek: Stellen Sie die benutzten Bücher an die richtige Stelle im Regal zurück, denn auch der nächste Nutzer möchte das Buch finden. Ausserdem bitten wir Sie, unseren Erwerbungsvorschlag zu nutzen, um uns auf eventuelle Bestandslücken und -ergänzungen aufmerksam zu machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.