Wanderausstellung in der HSB

Wanderausstellung
“Frauen in Naturwissenschaft und Technik”

Jungen Mädchen fehlen oft weibliche Vorbilder. In der Ausstellung „Frauen in Naturwissenschaft und Technik“ werden die Portraits von 23 Frauen, die einen Teil des Weges für die heutige Generation geebnet haben, vorgestellt.
Sieht man in die Hörsäle der Hochschulen, so ist festzustellen, dass sich sehr viel weniger Frauen für Naturwissenschaften und Technik begeistern als Männer. Seit einiger Zeit sind Mädchen häufiger an Gymnasien vertreten als Jungen und sie erwerben oft bessere Abschlüsse.

In der Wahl ihrer Studienfächer folgen sie jedoch einem geschlechtsrollentypischen Bild, in dem technische, techniknahe und naturwissenschaftliche Berufsfelder häufig nicht in Betracht gezogen werden. In Folge dieser Entscheidung haben auch solche Berufe einen geringen Frauenanteil. Insgesamt entfallen Vorbildfunktion und Identifikationsmöglichkeit für Mädchen und junge Frauen. Das Nichterscheinen von Frauen in den Naturwissenschaften hat eine historische Dimension. In der Regel werden die Prozesse des Experimentierens und Entdeckens Männern zugeschrieben. Frauen haben jedoch in den Naturwissenschaften stets eine wesentliche Rolle gespielt. Ihre Geschichte ist bis heute praktisch unbekannt, auch wenn viele ihrer Leistungen genauso bewegend oder bahnbrechend waren wie die ihrer männlichen Kollegen.

Frauen in Technik

Durch die Ausstellung können Sie viele weibliche Vorbilder und deren Leben und Arbeit in einer meist als männlich betrachteten Welt in Naturwissenschaft und Technik kennen lernen.

Viel Spaß dabei!

Wanderausstellung HSB

Diese Posteraustellung finden Sie für etwa einen Monat in den Räumlichkeiten der Hochschulbibliothek am Kornmarkt, sowohl im 1. Obergeschoss als auch im Erdgeschoss.

 

Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie hier: Posterausstellung.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.