Erlebnisreise in ein fremdes Land

(c) Joachim Krause

… weit weg, nach PAKISTAN sollte es gehen.

Im Vorfeld hatten uns die einen für verrückt erklärt, die anderen waren höchst besorgt: Ausgerechnet Pakistan, mit Taliban und Al Kaida, und Islam und Scharia, und erst der Umgang mit Frauen??? Wir, die beiden Krauses und Micha und Birgit Beier, hatten ja aber wissentlich eine „Erlebnisreise“ ge­bucht, und nun wollten wir auch richtig was erle­ben, den Nanga Parbat sehen, und wir wollten er­fahren, wie es in diesem fremden Land wirklich IST. Pakistan, ein Land, das zur Hälfte aus Fels­wüste besteht, eine „Islamische Republik“ ist, 200 Millionen Einwohner hat (bei der Staatsgründung 1947 waren es 30 Millionen), bettelarm, aber Atommacht. Gelegen in einer „heißen“ Zone, so­wohl geologisch gesehen (Erdbebengefahr entlang der „Knautschzone“ beim Zusammenprall des indi­schen Subkontinents mit der eurasischen Platte) als auch politisch verstanden (Nachbarn: Iran, Afghanistan, China und der ständige Kriegsgegner Indien). Ein Land voller Kontraste: Schulpflicht – und dennoch fast 50% Analphabeten, alle hundert Kilometer andere Spielarten des Islam, einmal extrem konservativ und andernorts sehr liberal, die Frauen manchmal tief verschleiert und kaum auf der Straße zu sehen, dann Gebiete, wo sie sich (oft unverschleiert) in der Öffentlichkeit zeigen und fast jeden Beruf ausüben. […]
Joachim Krause

Am 19.04.2016 um 17 Uhr hält Herr Joachim Krause
in der Hochschulbibliothek einen Votrag über seine
„Erlebnisreise in ein fremdes Land – PAKISTAN“

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.