Ausstellung „Bella Italia“

Im kommenden Wintersemester wird im Rahmen des Studium Generale die Veranstaltungsreihe “Kaleidoskop der Kulturen“ angeboten. Den Auftakt in der Hochschulbibliothek bildet eine Ausstellung von Heike Lehr zum Thema „Bella Italia – La Dolce Vita“.

Plakat Bella Italia

Heike Lehr unterrichtet an der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation technisches und Wirtschaftsenglisch, unter anderem im Studiengang Kraftfahrzeugtechnik.

Sie malt seit frühester Kindheit mit großer Begeisterung und hat sich diese Leidenschaft bis heute bewahrt. Während des Lehramtsstudiums, das neben Englisch und Französisch auch Kunsterziehung beinhaltete, konnte sie ihre künstlerischen Kenntnisse weiter vertiefen.

Bevorzugte Techniken sind die Aquarellmalerei, aber auch das Spachteln mit Acrylfarben ist eine große Leidenschaft von ihr. Die Themen sind sehr unterschiedlich, so reicht die Palette von Landschaften und Städteansichten über Figürliches bis hin zu einer modernen, abstrakten Malerei.

In vielen verschiedenen Ausstellungen in Dinkelsbühl, Düsseldorf und der Region Zwickau (u.a. im Landgericht Zwickau im Rahmen der Reihe „Kunst & Justiz“, im Galerie Café Zwickau, in der Sparkasse Zwickau sowie im Kunst- und Kulturförderverein Fraureuth) war eine Auswahl ihrer Werke bereits zu sehen.

Frau Lehr ist auch Gründungsmitglied des Zwickauer Kunstvereins „Freunde Aktueller Kunst e.V.“

Zu sehen sind die Werke zu „Bella Italia – La Dolce Vita“ schon
ab 13.09.2016
in der Hauptbibliothek,
die Vernissage dazu findet
am 11. Oktober 2016 um 17 Uhr statt.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

ausstellung-bella-italia
Im kommenden Jahr sind 2 weitere Ausstellungen von Heike Lehrs Gemälden geplant, thematisiert wird dabei „New York“ und „Japan“.

Neue Vitrinengestaltung

Anlässlich des bevorstehenden 65. Geburtstages von

Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E. h. Dr. h. c. Cornel Stan

wollen wir unseren Nutzern einen kleinen Einblick in sein Leben und Wirken geben.

Vitrine_von links

vitrinekomplett

vitrinelinks

Professor Cornel Stan

ist der Vorstand des Forschungs- und Transferzentrums an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Er wurde Dipl.-Ing. für Flugzeugmotorenbau an der Technischen Universität Bukarest / Fakultät für Luftfahrttechnik (1976), Dr.-Ing. auf dem Gebiet Verbrennungsmotoren an der Technischen Hochschule Zwickau (1984) und Dr.-Ing. habil. auf dem Gebiet Kraftfahrzeugtechnik an der Technischen Hochschule Zwickau (1989).

Professor Stan lehrt

  • Technische Thermodynamik,
  • Verbrennungsmotoren und
  • Alternative Antriebssysteme

an der Westsächsischen Hochschule Zwickau sowie an den Universitäten Paris (F), Pisa (I), Perugia (I), Kronstadt (Ro), Berkeley (USA).

Uni_Stan

Die Forschungsgebiete von Professor Stan umfassen

die Kraftfahrzeug-Antriebssysteme, die Direkteinspritzverfahren, die Simulation thermodynamischer Vorgänge, die Verbrennungsprozesse, die alternativen Kraftstoffe und das Energiemanagement im Kraftfahrzeug.

Er ist Autor bzw. Mitautor von 22 Fachbüchern in Deutschland und den USA, sowie von 150 Fachartikeln und 40 Patenten.

Cornel Stan ist Professor Ehrenhalber und Doctor Honoris Causa der Universität Transilvania von Brasov, Rumänien, Russell Severance Springer Professor of Mechanical Engineering at the Berkeley University of California, USA und Fellow of SAEInternational.

Im Juni 2016 erscheint sein neues Buch 

 DRACFRIED –  Dracula versus Diesel

????????????????????????????????????

Alle Veröffentlichungen von Prof. Cornel Stan finden Sie hier:

http://www.fh-zwickau.de/fileadmin/ugroups/ftz/Publikationen/stan-veroeffentlichungen.pdf

http://www.fh-zwickau.de/fileadmin/ugroups/ftz/Publikationen/stan-fachbuecher.pdf

Die Vitrine können Sie  in den nächsten zwei Monaten in der Hochschulbibliothek besichtigen!

Vitrine der HSB – neu gestaltet!

Unbenannt-2

Die Vitrine der Hauptbibliothek wurde neu gestaltet. Thematisiert wird dieses Mal die Handarbeitstechniken als Grundlage für ein erfolgreiches Studium der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg zum Modedesigner oder in der Studienrichtung Texilkunst/Textildesign.

Weitere Informationen zur Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg finden Sie HIER

12381049_1006214652753118_1907167598_o

12394362_1006214689419781_85383138_o

12398447_1006214672753116_133949606_o

Weitere Medien, vorallem Bücher, finden Sie zum Thema
in unserer Zweigbibliothek in Schneeberg.

Wanderausstellung in der HSB

Vom 12. – 30. Oktober 2015 findet die Wanderausstellung

„Sexualisierte Gewalt und Diskriminierung‘‘

in Kooperation mit der Koordinierungsstelle und dem Gleichstellungsbereich der Westsächsischen Hochschule mit Susanne Pilath als Koordinatorin
in der Hochschulbibliothek statt.

 Nein!

 

,,Im Alltag vieler Menschen, vor allem aber von Frauen, spielt sexualisierte Gewalt und Diskriminierung immer noch eine große Rolle. Auch die Universitäten und Hochschulen als Studien- und Arbeitsorte sind davon nicht ausgenommmen.

Die Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen initiiert, in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig, eine Roll-Up Ausstellung, die sich mit der Thematik „sexualisierte Gewalt und Diskriminierung an Hochschulen“ auseinandersetzt. Ziel ist es hochschulöffentlich für das Thema zu sensibilisieren und zu informieren. Zentrale Ansprechpersonen, wie Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte sollen sichtbarer gemacht werden.“

Quelle: https://www.chancengleichheit-in-sachsen.de/aktuelles/sexualisierte-gewalt-diskriminierung.html


Bei Fragen zur Ausstellung oder bei Beratungsbedarf wenden Sie sich bitte an:

Susann Pilath, M.A.

Koordinatorin Gleichstellung & Professorinnenprogramm
Rektorat


Westsächsische Hochschule Zwickau

Dr.-Friedrichs-Ring 2A

08056 Zwickau


Telefon: +49 375 536 1016

Mail:
Susann.Pilath@fh-zwickau.de
 —-
oder besuchen Sie folgenden Link:

 

 

Alle Interessenten sind recht herzlich eingeladen!

Der Eintritt ist frei!

 

Austellung „Frühlingserwachen“

Am vergangenen Freitag konnten wir zahlreiche Gäste zur Vernissage „Frühlingserwachen“ mit Gemälden von Christian Siegel begrüßen. Die Ausstellungseröffnung fand reges Publikumsinteresse. Etwa 60 Besucher fanden den Weg in die Hochschulbibliothek, auch Gäste des Zwickauer Kunstvereins „Freunde Aktueller Kunst e.V.“ waren vertreten. Im Laufe der Woche besuchten noch weitere Interessierte die Ausstellung, welche im 1. Obergeschoss der Hochschulbibliothek besichtigt werden kann.

Die Kunstwerke von Christian Siegel sind noch bis zum 01. Juni 2015 in der Hochschulbibliothek zu sehen. Gern können Sie die Ausstellung besuchen, auch wenn Sie kein Nutzer der Bibliothek sind.

page

Vernissage „Frühlingserwachen“

Einladung_Fruehlingserwachen_vorn_ohne_Schnittmarken

 Am Freitag, dem 20. März 2015 wird um 18 Uhr eine Ausstellung mit Malereien von Christian Siegel eröffnet. „Die Schau steht unter dem Motto „Frühlingserwachen““ teilt uns die Direktorin, Reingard Al Hassan, mit. „Es werden Landschaften und Stillleben gezeigt, die sich mit dem Thema auseinandersetzen und damit unserer Sehnsucht nach Sonne, Wärme und Farben nach der kalten und dunklen Jahreszeit Ausdruck verleihen.“

Immer wieder im Frühjahr zieht es den Zwickauer Künstler Christian Siegel in die Landschaft des Vorerzgebirges und Vogtlandes:  „Wenn die Natur erwacht und die Birken das erste gelbliche Blätter und Felder und Wiesen frisches Grün zeigen, dann sind die Farben in der Landschaft am frischsten und reinsten.“ Aber auch Blumen und Blüten sind immer wieder Motive Siegels. Das Fliedermalen hat er von seiner Lehrmeisterin Tatjana Lietz übernommen. Aber auch blühende Obstbäume oder Pfingstrosen begeistern den Maler.  Die über 20 gezeigten Werke stammen aus den letzten 20 Jahren.

Die Ausstellung wird bis zum 1. Juni 2015 zu sehen sein.

Die Vernissage findet am 20. März 2015 um 18 Uhr statt.
Musikalisch wird die Vernissage von Clara Bergert, Musikschülerin am Konservatorium, auf dem Cello begleitet.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

 Einladung_Fruehlingserwachen_hinten_ohne_Schnittmarken

Vernissage – Fotoausstellung Strittmatters

Edith Rimkus-Beseler
Edith Rimkus-Beseler

Edith Rimkus-Beseler war viele Jahre, bis zu deren Tod, mit Eva und Erwin Strittmatter befreundet.

Die Fotografin, Kinderbuchautorin und Kunsterzieherin begleitete das Schriftstellerehepaar über vierzig Jahre mit der Kamera, von 1954 bis 1994. Die ihnen gemeinsame Liebe zur Literatur und Natur spiegelt sich in einer kleinen Auswahl der umfassenden Fotosammlung wieder, die Edith Rimkus-Beseler  anlässlich des 100. Geburtstages von Erwin Strittmatter zusammenstellte und mit Textauszügen ergänzte.  Im Rahmen der Wanderausstellung geben diese einen sehr persönlichen Einblick in das Leben der Strittmatters.

Eva und Erwin Strittmatter

Seit 2012 war diese Ausstellung deutschlandweit bereits an vielen Orten zu sehen und nun wird diese auch in der Hochschulbibliothek Zwickau präsentiert.

Die Vernissage für die Fotoausstellung
„Erwin und Eva Strittmatter – Lebensort Schulzenhof,
Fotografien aus vier Jahrzehnten von 1954 bis 1994″
von Edith Rimkus-Beseler
findet am 03.11.2014 um 17 Uhr in der Hauptbibliothek statt.

Der Eintritt ist frei!

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.