„Von der Kernspaltung …

… zur Atombombe“

Wir laden Sie recht herzlich zur zweiten Veranstaltung der Reihe „Magnifizenzen im Vortrag und Gespräch“ ein. Altrektor Prof. Dr. rer. nat. habil. Gunter Krautheim thematisiert „Von der Kernspaltung zur Atombombe“.

Keine andere Entdeckung der Physik hat die Weltpolitik der letzten 100 Jahre so beeinflusst wie die Kernspaltung und die daraus resultierende Möglichkeit Atombomben zu bauen und auch einzusetzen. Der Vortrag nimmt die Zuhörer mit in die fantastische Welt des Inneren des Atoms. Er beschreibt den internationalen Wettlauf auf diesem Gebiet und berichtet darüber, wann den Wissenschaftlern klar wurde, welche ungeheuere Energien dort schlummern, die friedlich, aber auch militärisch dramatische Möglichkeiten eröffnen. Und das in einer Zeit, wo in Russland Stalins Diktatur wütet und Deutschland zum 2.Weltkrieg aufrüstet. Kommunikationsdefizite führen zum berühmten Brief Einsteins an Roosevelt, der die Entwicklung und schließlich den Abwurf der Atombombe auslöste.
Welche Positionen nahmen die Wissenschaftler ein und wie ging es nach Hiroshima weiter….?

Mehr dazu erfahren Sie am Mittwoch, 12.04.2017 um 17 Uhr in der Hauptbibliothek, der Eintritt ist frei.

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.