Unsere Nachbarn kennenlernen – Teil 3

Im dritten und letzten Teil der Beitragsreihe verschlägt es uns in den Osten und Norden zu drei recht unterschiedlichen Nachbarländern:

Tschechien – 1993 gegründet, der Jüngste unserer Nachbarn

Unser Schmökertipp:
“Gebrauchsanweisung für Tschechien und Prag” von Jirí Grusa
3. Aufl., überarb. Neuausg. 2007, 225 S.
Regalstandort: RL 90012 G892(3) (Hauptbibliothek und Scheffelstrasse)

Polen – mit minus 0,07% das Land mit dem geringsten Bevölkerungszuwachs

Unser Schmökertipp:
“Expedition zu den Polen : eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express” von Steffen Möller
6. Aufl. 2012, 274 S.
Regalstandort: MS 1220 M693(6) (Hauptbibliothek)

Dänemark – mit der Gründung 980 n.Chr. unser ältestes Nachbarland

Unser Schmökertipp:
“Dänemark”/Lonely Planet
2. dt. Aufl.2012, 363 S.
Regalstandort: RM 20012 B162(2) (Hauptbibliothek)

Wir wünschen noch einen schönen Spätsommer und viel Spaß beim Schmökern!
Ihr Team der Hochschulbibliothek

 

Unsere Nachbarn kennenlernen – Teil 2

Für den nächsten Teil unserer kleinen Beitragsreihe reisen wir an die westlichen Grenzen von Deutschland. Dort finden wir drei relativ kleine aber durchaus interessante Länder:

Niederlande – mit 402 Einwohnern pro km² das Nachbarland mit der höchsten Bevölkerungsdichte

Unser Schmökertipp:
“Niederlande – ein Länderporträt” von Dik Linthout
7., aktualisierte Aufl. 2012, 253 S.
Regalstandort: RL 20053 L761(7) (Hauptbibliothek und Scheffelstrasse)

Belgien – mit 1,02% das Land mit dem zweithöchsten Bevölkerungszuwachs

Unser Schmökertipp:
“Flandern – das flämische Belgien…” von Detlev Arens
6., aktualisierte Aufl. 2010, 352 S.
Regalstandort: RL 30012 A681(6) (Hauptbibliothek und Scheffelstrasse)

Luxemburg – mit knapp 2600 km² der kleinste unserer Nachbarn

Unser Schmökertipp:
“CityTrip Luxemburg” von Joscha Remus
2., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Aufl. 2012, 144 S.
Regalstandort: RL 40012 R391(2) (Hauptbibliothek)

Wir wünschen weiterhin einen schönen Sommer und viel Spaß beim Schmökern und Entdecken!
Ihr Team der Hochschulbibliothek

Unsere Nachbarn kennenlernen!

Deutschland hat insgesamt neun Nachbarländer! Das weiß jedes Kind! Aber wissen Sie auch wie Sie sich in den Ländern verhalten sollten, was es dort zu sehen gibt oder in welche Fettnäppfchen Sie treten können…?

In unserer Bibliothek gibt es so manche Literatur, die uns schlauer werden lässt. Passend zum Thema Sommer, Urlaub und Verreisen stellen wir in den nächsten Wochen Bücher aus unserem neueren Bestand vor, in die sich ein Blick lohnt!

Und los geht’s mit dem Süden:

Frankreich – mit rund 670.000 km² der Größte unserer Nachbarn

Unser Schmökertipp:
Der Fettnäpfchenführer  “Frankreich – c’est la vie – aber wie?” von Bettina Bouju und Johanna Links
1. Aufl. 2011, 280 S.
Regalstandort: MS 1208 B762 (Hauptbibliothek und Scheffelstrasse)

Österreich – mit 101 Einwohnern pro km² der Nachbar mit fast der geringsten Bevölkerungsdichte (nur Frankreich kann das unterbieten)

Unser Schmökertipp:
“Eine perfekte Woche … im Salzburger Land”/Smart Travelling
1. Aufl. 2012, 234 S.
Regalstandort: RK 60012 B124 (Hauptbibliothek)

Schweiz – mit über 4400m das Land mit der höchsten Erhebung

Unser Schmökertipp:
“Gebrauchsanweisung für die Schweiz” von Thomas Küng
Völlig überarb. Neuausg., 4. Aufl. 2010, 204 S.
Regalstandort: RK 30053 K95(4) (Hauptbibliothek und Scheffelstrasse)

Und nun viel Spaß beim Schmökern und Entdecken!
Ihr Team der Hochschulbibliothek

Hirnforschung à la carte

Guten Tag – mein Name ist Robert Sawatzki, ich bin Leiter und Ansprechpartner der Zweigbibliothek Scheffelstrasse.

Mein Vorschlag für die Lektüre in der vorlesungsfreien Zeit sind die Bücher “Dopamin & Käsekuchen” und “Nichtstun, Flirten, Küssen” von Manfred Spitzer. Zu finden sind diese im 1. OG der Hauptbibliothek.

In seinen unterhaltsamen Essays geht der schreibfreudige Autor auf die neuesten Erkenntnisse der Hinrforschung ein. Es wird so manches Phänomen erklärt und viele Zusammenhänge aufgezeigt, die man so noch nicht gesehen hat.

Der bekannte Neurowissenschaftler und Lernforscher hat auch weitere Bücher veröffentlicht, die Sie unter anderem in unserem Bibliotheksbestand vorfinden.

Viel Spass beim Lesen wünscht
Robert Sawatzki

Hörbücher zum Überallhören

Als Mitarbeiterin der Hochschulbibliothek empfehle ich Ihnen 2 Hörbücher aus unserem Bestand:

Auf liebenswerte Weise hört man einen spannenden Krimi, erfährt etwas über ein fremdes Land und lässt sich von der Stimme von Jan Josef Liefers verwöhnen. Hörvergnügen pur…

Dr. Siri und seine Toten

 

Spannung garantiert: Die Starken Stimmen lesen jetzt Krimis!

Dr. Siri Paiboun ist 72 Jahre alt, ein einfacher Arzt – und wird wider Willen befördert: Die kommunistische Partei von Laos bestellt ihn zum einzigen Leichenbeschauer des Landes. Diese Aufgabe erledigt der kauzige Arzt mit übersinnlicher Intuition und einem französischen Pathologie- Handbuch von 1948. Hört sich komisch an? Ist es auch. Vergnüglich und skurril löst er seinen ersten Fall, den Tod der Gattin eines hohen Parteikaders.

 

Auch Klassiker können schön sein, wenn sie zauberhaft vorgelesen werden. Für eine schöne Stunde am Strand, beim Autofahren, Saubermachen, oder… oder… oder…

Rheinsberg – Ein Hörbuch für Verliebte

 

Die Medizinstudentin Claire und ihr Freund Wolfgang stehlen sich aus dem lärmenden Berlin davon, ins märkische Schlossstädtchen Rheinsberg. Verliebt bis über beide Ohren, genießen sie drei „leuchtende Tage“, sind übermütig, erfinden sich – den biederen Bewohnern des Städtchens hohnlächelnd – immer wieder neu, mal als Ehepaar Gambetta, mal als Bruder und Schwester. Ihr verrücktes Geplauder ist ein intelligentes, vieldeutiges Spiel um den „holden Wahnsinn“, um Glück, Erfüllung und Sehnsucht. Nach Tucholskys duftig frecher Romanze „Rheinsberg“, die bei Erscheinen im Jahr 1912 eine erotische Revolution auslöste, wurde später generationsweise „vom Blatt geliebt“.

Viel Spaß beim Zuhören wünscht Ihnen Ihre Gabriele Köhler

Reiseführer für einen schönen Ausflug

Mein Name ist Maren Unger. Ich arbeite im Bereich der Zeitschriften und der Fernleihe.

Ich möchte Ihnen heute den Baedeker Allianz Reiseführer Venedig vorstellen. Zu finden ist dieser im Untergeschoss der Hauptbibliothek.

Neben umfangreichen Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten erhält man zahlreiche Informationen zur Stadtgeschichte, zu Kunst, Kultur und berühmten Persönlichkeiten. Anhand von Tourenplänen wird man gut durch die City geführt und kommt dabei zu den Hauptsehenswürdigkeiten. Mit der beigelegten großen Faltkarte ist aber auch eine individuelle Erkundung der Stadt möglich.

Fazit: Auf alle Fälle eine gute Hilfe für einen Besuch Venedigs, auch mir hat er bei meinem Aufenthalt dort gute Dienste geleistet.

M. Unger & Familie in Venedig (c) M. Unger

Mein Tipp: eine entspannte Anreise mit der Bahn: unsere Züge waren modern und pünktlich, sauber und das Personal freundlich, so dass wir in Italien öfters mit dem Zug fuhren.

(c) M. Unger

 Ihre Maren Unger

Rumba, Rumba, Rumba ist modern

Hallo – mein Name ist Roswitha Sachse, Erwerbungsleiterin der Hochschulbibliothek. Mein Tipp für lange Autofahrten oder wo man sonst noch CDs hört:

Harry Rowohlt
Rumba, Rumba, Rumba ist modern

(c) Harry Rowohlt

Live-Aufnahme – 2 CDs, Multibox – Spieldauer: 112 Min. – zu finden in der Hauptbibliothek im Medientrog im Untergeschoss.

 Die Live-Lesungen des begnadeten Vortragskünstlers Harry Rowohlt sind grundsätzlich ausverkauft – jetzt gibt es sein komplettes aktuelles Programm endlich auf CD!

Harry Rowohlt stellt sein ganzes Können unter Beweis: Er bringt mit einer originellen Mischung aus eigenem Material, Übersetztem, Witzen, Hymnen und Anekdoten den Saal zum Toben. Seine Auftritte sind einfach Kult, ich war schon zu einigen Lesungen und kann das immer wieder bestätigen.

Ihre Roswitha Sachse

Roswitha Sachse mit Harry Rowohlt – (c) R. Sachse