Vortrag zum Buch „Todleben“ von Uwe von Seltmann

© Herbig Verlag

„Uwe von Seltmanns Großvater war SS-Mann in Polen, der Großvater seiner polnischen Frau Gabriela wurde in Auschwitz ermordet. Uwe von Seltmann öffnet die Büchse der Pandora und forscht nach: Hat sein Großvater etwas mit dem Tod des Großvaters seiner Frau zu tun?

Die Suche führt das Ehepaar quer durch Europa, zu Überlebenden des Holocaust und zu ehemaligen Tätern.

Ein Buch über die Last der Vergangenheit, aus der dennoch eine hoffnungsfrohe Zukunft keimen kann.“

____

© Gabriele Maciejowska

Am Dienstag, den 20.03.2012 um 18 Uhr sind alle Interessenten recht herzlich eingeladen, dem Vortrag von Uwe von Seltmann zu seinem Buch „Todleben – eine deutsch-polnische Suche nach der Vergangenheit“ in den Räumlichkeiten der Hochschulbibliothek zuzuhören.

Der Eintritt ist frei!

„Es kehrt alles wieder, was nicht bis zum Ende gelitten und gelöst ist“  – Hermann Hesse