Ethik ist das bessere Rezept

Am 03.04.2012 um 17 Uhr findet in der Reihe „Bibliothek im Dialog“ eine weitere Veranstaltung statt.

(c) Rainer Maier

Prof. Dr. Günther Keilhofer, ehemaliger VW-Manager und  seit 2006 ernannter Honorarprofessor für Personalmanagement im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, stellt sein Buch „Ehtik ist das bessere Rezept“ in der Hochschulbibliothek am Kornmarkt vor.

 

(c) ClauS Verlag

Die Wirtschaftsehtik und die daraus abgeleitete Unternehmensethik werden einen höheren Stellenwert einnehmen als bisher. Der Pfarrer und das stille Gebet reichen bekanntermaßen nicht mehr aus, um das Handeln der Menschen zu bestimmen. Die Ethik von heute und morgen hat die Leitplanken für ein menschliches Handeln in der Wirtschaft zu setzen. […] Das Recht auf Arbeit hat Vorrang. Es muss allen Akteuren des Wirtschaftsprozresses bewusst werden, dass wir dann der Würde der Menschen einen höheren Stellenwert als dem Kapital zurechnen müssen.

Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei!

 

Der Vortrag findet im Rahmen des „Studium generale“ statt.

Kurzbibliografie zur Wissenschaftsdisziplin Wirtschaftswissenschaften

Die hier aufgelistete Sammlung wirtschaftswissenschaftlicher Datenbanken und Internetquellen richtet sich an all jene unserer Nutzer, die Wirtschaftswissenschaften studieren oder sich für Wirtschaft interessieren.
Es soll ihnen bei ihrem Studium helfen, Informationen zu sammeln und neues Wissen zu erlangen. Gleichzeitig erhalten sie einen Einblick in die reichhaltigen Angebote der Hochschulbibliothek Zwickau.

Datenbanken im Netz der Westsächsischen Hochschule Zwickau

BEFO : Betriebsführung und Betriebsorganisation
Literaturdatenbank mit Bibliographie, Abstract und Schlagwörtern aus Betriebswirtschaft / Ökonomie

Business Source Elite (via EBSCO Host)
enthält bibliographische Nachweise, Abstracts bzw. Volltexte aus gegenwärtig 1125 Zeitschriften der Betriebs- und Volkswirtschaft

WISO
Volltextdatenbank mit Zugriff auf über 350 Fachzeitschriften aus den Gebieten Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspraxis

nwbSteuerXpert Profi
enthält die Loseblatt-Ausgabe „Neue Wirtschaftsbriefe“ sowie „BBK: Buchführung, Bilanz, Kostenrechnung“

Hoppenstedt Firmendatenbank für Hochschulen
stellt detaillierte Informationen über die 250.000 bedeutendsten Unternehmen und Institutionen in Deutschland zur Verfügung

Datenbanken, die frei im Netz zur Verfügung stehen

Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik
ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das wesentliche Begriffe aus der Wirtschaftsinformatik erläutert

Gabler Wirtschaftslexikon
weist mit 25.000 Stichwörtern die größte deutschsprachige Auswahl an betriebswirtschaftlich-lexikalischem Know-how im Internet

Online-Wörterbuch der Wirtschaftswissenschaften
Publikationsplattform mit Beiträgen von Hochschullehrern der Wirtschaftswissenschaften

p&a Handbuch der Markt- und Marketingforschung
 p&a Handbuch bietet eine gute Orientierung und Information im Bereich Marktforschung

Weiter verzeichnete Datenbanken finden Sie über das Datenbank-Infosystem DBIS

Elektronische Zeitschriften

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) bietet unter anderem den Zugang zu Volltexten wirtschaftswissenschaftlicher E-Zeitschriften, die von der Hochschulbibliothek Zwickau lizenziert sowie frei zugänglich sind.

Absatzswirtschaft
Die Bank
Der Betrieb 
Betriebs-Berater (BB)
Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP)

Handelsblatt
Manager-Magazin 
Wirtschaftswoche 
Zeit Wissen
Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB)
Zeitschrift für Energiewirtschaft (ZfE)            

noch mehr elektronische Zeitschriften finden Sie in der Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) 

WISO sollte ich diesen Blogartikel lesen?

Nun zum Beispiel dann, wenn ich auf der Suche nach hochwertigen und aktuellen Quellen aus den Bereichen Wirtschafts- und Sozialwissenschaften für meine Studien- oder Abschlussarbeit bin.

Screenshot WISODie Datenbank WISO bietet hier eine recht gewaltige Menge an Informationen: 6,5 Millionen Aufsätze aus nationalen und internationalen Fachzeitschriften, 86 Millionen Kurzartikel aus der Tages- und Wochenpresse und jede Menge Firmendaten sollten ausreichen für ein prall gefülltes Quellenverzeichnis.

Ganz aktuell findet jetzt am Freitag, 26.03.10 um 13.00 Uhr im Gruppenraum/Lesesaal der Hauptbibliothek eine Informationsveranstaltung zu WISO statt. Jeder Interessent ist hierzu recht herzlich eingeladen und kann seine Fragen rund um dieses Angebot der Hochschulbibliothek los werden.

Aber selber fragen müssen Sie schon!

Die ZBW (Zentralbibliothek Wirtschaft) in Kiel bzw. Hamburg ist die größte wirtschaftswissenschaftliche Bibliothek der Welt. In ihrem Bestand hat sie über 4 Mio. Publikationen und 27.300 abonnierte Zeitschriften. Ihre Nutzer berät die ZBW individuell über verschiedene Kommunikationskanäle: den EconDesk.

Für uns als Bibliothek ist EconDesk ein tolles Vorbild, denn das Angebot geht von der Mail über Chat bis hin zu einem YouTube-Kanal. Was EconDesk alles bietet wird in diesem Video gezeigt:

So schöne Videos können wir bisher noch nicht produzieren und auch Chatten können Sie mit uns noch (!) nicht, aber Telefon (0375-536 1251) und Mail (hochschulbibliothek@fh-zwickau.de) haben wir. Außerdem beantworten wir wirklich gerne Ihre Fragen – und es gibt ja bekanntlich keine dummen Fragen – an der Ausleihtheke.

Aber fragen müssen Sie schon selbst 😉