Pädagogik für jedermann

Vitrine Pädagogik

Kinder lernen vor allem durch das, was ihre Eltern tun,
weniger durch das, was sie sagen.

Jesper Juul

In der Hauptbibliothek wurde die Vitrine neu gestaltet. Dieses Mal umfasst sie das Thema Pädagogik für jedermann. Dazu wurden einige Bücher aus dem Bestand ausgestellt, außerdem haben die Kinder und Enkelkinder unserer Mitarbeiter gemalt, wie sie sich eine Bibliothek vorstellen.
Die Medien in der Bibliothek zur Gruppe „Pädagogik“ umfassen nicht nur studienrelevante Fachliteratur, sondern auch Ratgeber, Bücher zu Erziehungshilfen und Beschäftigungsmethoden von Kindern, welche für „jedermann“ verständlich und informativ sind.

Beispieltitel:

„Kinder in den ersten drei Lebensjahren“ (DK 2000 S688)
„Kinder erziehen : die 101 wichtigsten Fragen und Antworten“ (DG 7100 F879)
„Sitz. Platz. Aus?: Mein Kind ist doch kein Hund“ (DG 7100 S688)
„Kreative Spiele für alle Sinne“ (DS 7130 P631)

Zahlreiche weitere Titel zum Thema finden Sie vorrangig in der Zweigstelle Scheffelstraße, einige Bücher sind aber auch in der Hauptbibliothek zu finden. An beiden Standorten stehen diese unter dem Regalstandort „D„. Medien für Kinder gibt es in unserer Mini-Kinder-Bibliothek, welche sich ebenfalls in der Zweigstelle Scheffelstraße befindet.

SMS – eine Kommunikationsform im Spannungsfeld zwischen Reduktion und Kreativität

Trotz der wirtschaftlichen Bedeutung des SMS-Versands weltweit liegen auf Seite der Mobilfunkunternehmen und der sprachwissenschaftlichen Forschung kaum empirisch gesicherte Erkenntnisse darüber vor, worüber und in welcher Form in SMS kommuniziert wird.

Prof. Dr. Nadine Rentel, Professorin für Romanische Sprachen/Schwerpunkt Wirtschaftsfranzösisch an der Fakultät Sprachen der Westsächsischen Hochschule Zwickau diskutiert mit Ihnen gern am kommenden
Dienstag, den 08. Mai 2012 um 17.00 Uhr über die kommunikativen Parameter der Kommunikationsform SMS.

Anhand von Beispielen aus dem Deutschen soll das Spannungsfeld zwischen expressivem Sprachgebrauch und dem Bestreben nach Sprachökonomie näher betrachtet werden.

Die im Vortrag diskutierten Aspekte gliedern sich in ein sprachvergleichendes Forschungsprojekt ein, in dessen Rahmen die inhaltlichen und sprachlichen Besonderheiten deutscher, französischer, italienischer und spanischer SMS untersucht werden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Studium generale statt.

Eintritt frei!