Vortrag: Paradiesische Zustände

Die Slowakei als attraktive Mitte Europas

Am 26.03.2019 um 17 Uhr liest Dr. Thomas Edeling, Lehrkraft für besondere Aufgaben Deutsch als Fremdsprache an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, aus seinem Buch Zeitspuren.

„Im deutschsprachigen Raum ist die Slowakei weitgehend unbekannt. Mit dem Wunsch, dies zu ändern und ihre Erfahrungen als Lektoren des DAAD in diesem Land mit anderen zu teilen, planten Christian Ahlrep und Thomas Edeling 2017 diesen Band mit persönlichen, essayistischen, aber auch wissenschaftlichen Texten herauszugeben, der durch die politischen Umbrüche im Frühjahr 2018 in diesem verhältnismäßig jungen Staat noch einmal ein anderes Gewicht erhält. Vor dem Hintergrund scheint ihnen für die Zukunft eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Land, das in vielerlei Hinsicht eng mit Deutschland verbunden ist, wichtiger denn je. Drei deutsche und drei slowakische Stimmen kommen in teilweise sich überschneidenden wie sich abgrenzenden Themenbereichen zu Wort und gewähren aus unterschiedlichen Perspektiven einen kaleidoskopartigen Blick auf den kleinen Binnenstaat in Mittelosteuropa, der 1993 aus der Teilung der Tschechoslowakei entstand.“

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem Nachweisbogen
zum Studium generale eintragen lassen.

Veranstaltungsauftakt Sommersemester 2019

In Deutschland läuft die Diskussion über das geplante „Fachkräfteeinwanderungsgesetz“ der Großen Koalition. Welche Rolle spielen dabei die Vorgaben der umstrittenen UN-Pakte für Migration und Flüchtlinge , denen die Bundesregierung im Dezember 2018 zugestimmt hatte? Wie löst der Gesetzentwurf den Konflikt zwischen den Interessen der Herkunftsländer und denen der händeringend nach Fachkräften suchenden deutschen Wirtschaft? In wieweit spielen flüchtlingspolitische Fragen eine Rolle z. B. bei der Integration in den Arbeitsmarkt und beim „Spurwechsel“ vom Flüchtlingsstatus in den Migrantenstatus? Mit diesen und ähnlichen Fragen werden sich der Vortrag und die wie immer intensive Diskussion befassen.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen
am 05.03.2019 um 17 Uhr an der Veranstaltung teilzunehmen!
Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem Nachweisbogen
zum Studium generale eintragen lassen.

Iltalienweinreise gefällig?

„In vino veritas“

Einladung zur Italienweinreise mit muskalischer Umrahmung zum Vortrag von Professor Cornel Stan im Rahmen der Finissage zur Ausstellung mit Aquarellen von Heike Lehr


Am 08.01.2019 um 17 Uhr in der Hauptbibliothek.
Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem Nachweisbogen
zum Studium generale eintragen lassen.

… die Zukunft Europas?

Die Europäische Union steht vor Veränderungen mit weitreichenden Folgen. 2019 wird mit Großbritannien erstmals ein Miglied die Union verlassen. Im Mai finden Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Dabei geht es nicht nur um die Kräfteverhältnisse zwischen den jeweiligen politischen Gruppierungen, sondern um die Wahl zwischen konkurrierenden Politik- und Gesellschaftsmodellen und die Zukunft der EU: bekennen sich die Europäer zu den Zielen und Werten, für die das Europäische Einigungsprojekt seit seiner Gründung steht oder gewinnen illiberale Politikvorstellungen und Nationalismus an Einfluss.
Der Vortrag beleuchtet die aktuellen und künftigen Herausforderungen, vor denen die EU und ihre Mitglieder stehen. Es werden Alternativen vorgestellt, wie darauf reagiert werden kann, was sie für Bürgerinnen und Bürger bedeuten und für die Rolle Europas in der Welt. Diese und andere Fragen zum Thema Europa werden im Anschluss an den Vortrag mit dem Referenten diskutiert.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen
am 18.12.2018 um 17 Uhr an der Veranstaltung teilzunehmen!
Der Eintritt ist frei!

Referent:
Professor Uli Brückner. Nach einem Studium in Political Science, Deutscher Literatur und Geschichte, an der JMU, ist Prof. Brückner in den USA, China, Russland, Slowenien, der Türkei und der Slowakei als Visiting Prof. unterwegs. Heute ist er Jean-Monnet-Professor der EU in Stanford (Kalifornien).
Mehr Infos hier

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Europa Union Deutschland Landesverband Sachsen e.V. statt.

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

Blockchain, was bedeutet das?

Was ist eine Blockchain?

Eine Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, die eine stetig wachsende Liste von Transaktionsdatensätzen vorhält. Die Datenbank wird chronologisch linear erweitert, vergleichbar einer Kette, der am unteren Ende ständig neue Elemente hinzugefügt werden (daher auch der Begriff „Blockchain“ = „Blockkette“). Ist ein Block vollständig, wird der nächste erzeugt. Jeder Block enthält eine Prüfsumme des vorhergehenden Blocks.

Entwickelt wurde das technische Modell der Blockchain im Rahmen der Kryptowährung Bitcoin, eine weitere Währung stellt Ethereum dar.

Die Blockchain ist die wohl größte technologische Erfindung des Bitcoin-Universums. Ohne Blockchain würde das Bitcoin-System nicht funktionieren, weil neue Bitcoins nur auf Grundlage der bisher erzeugten Bitcoins errechnet werden können und deshalb nachgehalten werden muss, was in der Vergangenheit schon passiert ist. Dennoch muss das Blockchain-Prinzip losgelöst von Bitcoin betrachtet werden. Stellen Sie sich die Blockchain als Rohrleitung vor und Bitcoin als das Wasser, das dort durchfließt. Oder Blockchain als Straße und Bitcoin als Auto. Der daraus folgende Clou: Auf der Grundlage der Blockchain-Technologie lassen sich neue Applikationen entwickeln und komplett neue Ökosysteme begründen.
Quelle: https://www.computerwoche.de/a/blockchain-was-ist-das,3227284

Mehr dazu erfahren Sie im Vortrag „Blockchain – Bitcoin und Ethereum im Vergleich“
von Dipl. Volkswirt Mario Oettler,
(Mitarbeiter an der Professur für Informatik/Verteilte Informationssysteme der Fakultät CB der Hochschule Mittweida)
am 14.11.2018 um 19 Uhr in der Hauptbibliothek.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Akademischen Börsenverein Zwickau e.V. statt.