Naturgesetze, Informatik und Wettbewerb

– ein Resümee aus 50 Jahren Vorlesungen für Ingenieurstudenten

ein Vortrag von Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h. c. Karl-Friedrich Fischer

Die Vorlesung führt den Zuhörer zunächst auf das Terrain bekannter Naturgesetze des ältesten Gebiets der Physik – der Mechanik. Dabei wird gezeigt, dass diese Gesetzmäßigkeiten weit über das akademische Interesse hinaus unabdingbar für den technischen Fortschritt waren und sind. Daran schließt sich ein knapper Überblick zur rasanten Entwicklung von Informationstechnik, numerischer Mathematik und Simulationssoftware an, die sich letztendlich als unverzichtbarer Schrittmacher einer innovativen Volkswirtschaft im internationalen Wettbewerb erweist.

Mit der Veranstaltung gibt Altrektor Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Fischer den Auftrakt der Reihe „Magnifizenzen im Vortrag und Gespräch“ in der Hochschulbibliothek, ihm folgen Vorträge von den Altrektoren Prof. Dr. Gunter Krautheim und Prof. Dr.-Ing. Horst-Dieter Tietz und dem derzeitigen Rektor Prof. Karl Schwister.

Anmerkung: Um den Vortrag auch für Studenten und Zuhörern mit wenig Neigung zur mathematischen Physik hörenswert zu gestalten, hat der Autor – nach seiner Auffassung – die notwendige mathematische Formelsprache auf ein Minimum beschränkt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Am 29.03.2017 um 17 Uhr in der Hauptbibliothek, der Eintritt ist frei!


Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

WHZ liest

– Lesewettstreit für die „Kleinen“ –

Am Mittwoch, den 21. April 2010 fand in der Hochschulbibliothek der Lesewettbewerb „WHZ liest“ statt. 9 bis 15-jährige Kinder von Angehörigen der Westsächsischen Hochschule Zwickau hatten die Gelegenheit vor einer dreiköpfigen Jury aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Der Wettbewerb wurde von der Arbeitsgruppe „Familienfreundliche Hochschule“ und der Hochschulbibliothek Zwickau organisiert.

Vor kleinem Publikum stellten Mirjam Hinrichs (11), Monique Greiner (13) und Sabrina Müller (11) ihre ausgewählten Bücher vor. Mit spannenden und unterhaltsamen Geschichten fesselten sie ihre Zuhörer und machten sie auf das Ende neugierig. Über ihre verdienten Urkunden und Buchgeschenke freuten sich die drei Teilnehmerinnen sehr. Anschließend durften sie sich noch einen Preis selbst auszusuchen. „Mit einem Buch kommen – mit drei wieder gehen!“ jubelten die Vorleserinnen! Na dann, auf zum nächsten Leseerfolg!!!

Im Herbst diesen Jahres ist eine Fortsetzung des „WHZ liest“-Lesewettstreits geplant, bei dem sich die Erwachsenen konkurrieren dürfen. Alle Studenten und Mitarbeiter sind dazu herzlich eingeladen. Die Anmeldemodalitäten werden rechtzeitig bekanntgegeben.

v.l.: Dr. Steffi Leistner, Roswitha Sachse, Sabrina Müller, Monique Greiner, Mirjam Hinrichs, Prof. Dr. Ines Busch-Lauer
Die drei Teilnehmerinnen beim Bücher aussuchen.