Rumba, Rumba, Rumba ist modern

Hallo – mein Name ist Roswitha Sachse, Erwerbungsleiterin der Hochschulbibliothek. Mein Tipp für lange Autofahrten oder wo man sonst noch CDs hört:

Harry Rowohlt
Rumba, Rumba, Rumba ist modern

(c) Harry Rowohlt

Live-Aufnahme – 2 CDs, Multibox – Spieldauer: 112 Min. – zu finden in der Hauptbibliothek im Medientrog im Untergeschoss.

 Die Live-Lesungen des begnadeten Vortragskünstlers Harry Rowohlt sind grundsätzlich ausverkauft – jetzt gibt es sein komplettes aktuelles Programm endlich auf CD!

Harry Rowohlt stellt sein ganzes Können unter Beweis: Er bringt mit einer originellen Mischung aus eigenem Material, Übersetztem, Witzen, Hymnen und Anekdoten den Saal zum Toben. Seine Auftritte sind einfach Kult, ich war schon zu einigen Lesungen und kann das immer wieder bestätigen.

Ihre Roswitha Sachse

Roswitha Sachse mit Harry Rowohlt – (c) R. Sachse 

Das war’s

Drei Jahre können eine lange Zeit sein, allerdings auch schnell vergehen. Die drei Jahre meiner Ausbildung sind schneller vergangen als ich mir hätte vorstellen können. Mit der Übergabe der Prüfungsergebnisse endet meine Ausbildung am 29.08.2011.

Panoramatour
Panoramatour

Als Teil der schulischen Ausbildung in Leipzig hatten wir die Möglichkeit ein frei gewähltes Abschlussprojekt zu gestalten. Sebastian Kröner (Azubi in der Stadtbibliothek) und ich entschlossen uns eine Panoramatour durch die Hochschulbibliothek zu gestalten. Das Ergebnis unserer Arbeit wurde in die Homepage der Bibliothek verlinkt und lädt alle Interessenten dazu ein am Bildschirm durch das Hauptgebäude zu schlendern.

Wir freuen uns über Kommentare und Anmerkungen.

Ich kann auf viele interessante Aufgaben, Gespräche und Erfahrungen zurückblicken. Darum möchte ich mich bei allen MitarbeiterInnen (auch den Ehemaligen) der Hochschulbibliothek bedanken. Dafür, dass ich so freundlich ins Team aufgenommen wurde und mir damit eine wunderbare Ausbildungszeit in der Hochschulbibliothek ermöglicht wurde.

Gespannt schaue ich in die Zukunft.

Simon Schwabe

Das Schicksal des Universums

Einladung zum Vortrag in unserem Haus.

Am Mittwoch, den 15.06.11 um 17:00 Uhr wird Prof. Thomas Boller einen Vortrag in der Hochschulbibliothek halten. Prof. Boller ist Astrophysiker am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching bei München, dort arbeitet er an folgenden Themen:

    • Schwarze Löcher in Aktiven Galaxien
    • Materie kurz vor dem Einfall in das Schwarze Loch
    • Kosmologische Entwicklung des Universums

 

Prof. Thomas Boller über seine Veranstaltung:

Der Vortrag vermittelt dem Hörer anschaulich unseren heutigen Kenntnisstand zur Entwicklung des Universums.

  • Hat es wirklich einen Urknall gegeben?
  • Was geschah nach dem Urknall?
  • Wie werden Sterne und Galaxien geboren?
  • Wird die beschleunigte Expansion des Universums für immer anhalten?
  • Was versteht man unter der geheimnisvollen Dunklen Materie und der Dunklen Energie?
  • Ist das Universum tatsächlich aus dem „Nichts“ entstanden?

Wie nähern sich Kosmologie und Theologie bei der Beantwortung dieser Fragen an? Ein Vortrag über das Schicksal des Universums, nichts für schwache Nerven!

Wir möchten alle Interessenten recht herzlich dazu einladen.

Die gesamte Vortragsreihe „Bibliothek im Dialog“ findet im Rahmen des Studium generale der Westsächsischen Hochschule Zwickau statt.

_____

Update vom 22.6.2011: Bilder der Veranstaltung

Öffnungszeiten am Dienstag

Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Bibliotheken der WHZ am Dienstag, den 14.06.11.

Hauptbibliothek 08:30 – 15:30 Uhr
Scheffelberg 08:30 – 11:30 Uhr
12:30 – 15:30 Uhr
Schneeberg 08:30 – 17:00 Uhr
Reichenbach geschlossen
Markneukirchen 08:00 – 12:00 Uhr

Wir wünschen allen Nutzern ein erholsames verlängertes Wochenende.

Was sonst noch in Büchern steckt…

Nicht jeder hat beim Lesen eine so dienstbare Fliege zur Hand, wie der irische Mönch Coloman. Wann immer er seine Bibellektüre unterbrach, befahl er der Fliege, die stets auf seinem Kodex hin und her lief, genau auf jener Zeile sitzen zu bleiben, bei der er aufgehört hatte zu lesen, bis er wiederkäme, um an derselben Stelle seine Lesung fortzusetzen. Was die Fliege auch unfehlbar tat.
———–
 
 
 
Auswahl von Lesezeichen aus der Sammlung von Roswitha Sachse

—–

Ab 6. Juni 2011 stellt unsere Leiterin der Erwerbung, Frau Roswitha Sachse unter dem Motto: „Was sonst noch in Büchern steckt…“ einen Teil ihrer Sammlung in der Hauptbibliothek am Kornmarkt aus.

Die Vernissage findet am Montag, den 06. Juni 2011 um 17.00 Uhr im Foyer der Bibliothek statt.

Wir laden Sie recht herzlich dazu ein.

Eintritt frei!

_____

Update vom 08.06.11 – Fotos der Vernissage:

Eingeschränkte Nutzung

Bauarbeiter
Flickr-User gregor.schlatte (CC BY-SA-NC)

Die Mitarbeiter der Hauptbibliothek sind über die letzten Jahre schon einige Kilometer im Bereich der Ausleihe gelaufen: Ausweise drucken, Fernleihen einstellen, Kopierpapier nachlegen, etc. Bei so vielen täglichen Gängen leidet irgendwann der Fußboden. Deshalb wird dieser im Thekenbereich am Mittwoch und Donnerstag (18./19.08.10) komplett ausgetauscht.

Die Renovierungsmaßnahmen schränken allerdings die Bibliotheksbenutzung ein. Konkret bedeutet dies, dass es in den nächsten zwei Tagen nur in Ausnahmen möglich ist, Medien zu entleihen. Die Bücher in den Regalen AA (Allgemeines) – AR (Umwelt) können leider nicht genutzt werden.

Vormerkungen und Fernleihen können Sie jedoch weiterhin abholen. Natürlich steht Ihnen das gesamte Angebot der Bücher, Zeitschriften und elektronischen Medien in den Räumen der Bibliothek zur Verfügung. Auch die Nutzung der Leseplätze im Haus sowie die Arbeit an den Rechnern bleibt ungehindert.

Jetzt wird Platz gemacht

Bücher RückenDie Bibliothek ist ein wachsender Organismus! Dieses Zitat von einem der bedeutendsten Bibliothekswissenschaftler nehmen wir z.Z. besonders ernst. Denn was in einer Bibliothek u.a. stetig wächst, sich verändert und permanent umstrukturiert werden muss, ist der Bestand an gedruckten Bücher. So nutzen wir die Zeit der Semesterpause, um „zu rücken“.

Der gesamte Bereich Umwelt (Regalstandort AR) ist von der zweiten Etage ins Erdgeschoss gewandert. Dadurch wurde mehr Platz geschaffen für die Bereiche Elektrotechnik (Regalstandort ZN) und Verkehr & Transport (Regalstandort ZO), die aus allen Nähten platzen.

Schon seit Montag sind alle Mitarbeiter der Bibliothek fleißig im Einsatz und tragen Bücherstapel von Regal zu Regal. Wir hoffen, bis Ende nächster Woche die Arbeiten abgeschlossen zu haben.

InforegalIm Rahmen der Umstrukturierung wurde auch das Inforegal im Erdgeschoss überarbeitet. Sie finden nun neben Informationen zu den Bibliotheksangeboten eine Auswahl an aktueller Literatur zum Thema wissenschaftliches Arbeiten: das Verfassen von Abschlussarbeiten, Studiumsorganisation, Praktika, Bewerbung, etc. Selbstverständlich haben wir auch E-Books dazu z.B. „Wissenschaftliches Arbeiten und Lerntechniken“ oder „Vom Referat bis zur Examensarbeit„.