NEW YORK Ausstellung

Eine weitere Ausstellung von Heike Lehr ist ab jetzt in der Hauptbibliothek im 1. OG zu sehen. Thematisiert wird dieses Mal NEW YORK.

Heike Lehr unterrichtet an der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation technisches und Wirtschaftsenglisch, unter anderem im Studiengang Kraftfahrzeugtechnik.

Sie malt seit frühester Kindheit mit großer Begeisterung und hat sich diese Leidenschaft bis heute bewahrt. Während des Lehramtsstudiums, das neben Englisch und Französisch auch Kunsterziehung beinhaltete, konnte sie ihre künstlerischen Kenntnisse weiter vertiefen.

In vielen verschiedenen Ausstellungen in Dinkelsbühl, Düsseldorf und der Region Zwickau war eine Auswahl ihrer Werke bereits zu sehen. Auch in der Hochschulbibliothek waren im Oktober letzten Jahres die Gemälde zum Thema Bella Italia – Dolce Vita der Künstlerin ausgestellt. Nun folgt die Ausstellung zu NEW YORK.

Frau Lehr ist auch Gründungsmitglied des Zwickauer Kunstvereins „Freunde Aktueller Kunst e.V.

Zu sehen sind die Werke zu „NEW YORK“ schon
ab 09.01.2017
in der Hauptbibliothek,
die Vernissage dazu findet
am 17. Janaur 2017 um 17 Uhr statt.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen

Tierschutz – geht uns alle an!

»Was noch vielfach als unangebrachte Sentimentalität angesehen wurde, wird mehr und mehr ernst genommen. Tierschutzvereine treten ins Leben. Sie begnügen sich nicht damit, erzieherisch zu wirken, sondern verlangen und erreichen es, dass die Gesetzgebung sich der Geschöpfe annimmt und das mitleidlose Verfahren mit ihnen ahndet.« Albert Schweitzer

Plakatentwurf

Am 24.11.2015 um 17 Uhr eröffnet die Ausstellung zu Grafiken von Regina Franke. Dazu wird Frau Dr. Claudia Ruf, Vorsitzende des Tierschutzvereins Zwickau und Umgebung e.V, einen Vortrag zum Thema „Tierschutz“ halten. Sie wird das Thema der verwilderten Katzen aufnehmen, welches auch Frau Franke am Herzen liegt, außerdem wird Frau Dr. Ruf über die Nutztierhaltung sprechen.

Wir erleben es doch tagtäglich: Da schlagen die Wogen der Empörung hoch, wenn ein Hund in einem 8-Quadratmeter-Zwinger sitzt und nur selten rauskommt oder wenn jemand einen Pelz trägt. Aber gleichzeitig ist es für die gleichen Menschen vollkommen unproblematisch, zu Netto zu gehen und sich eine Packung Wurst für kleines Geld zu kaufen und damit eine Tierhaltung zu finanzieren, die brutaler ist als die schlimmsten Heimtierhaltungen, die ich in all meinen Jahren im Tierschutz gesehen habe. (Dr. Ruf)

Wir laden alle Interessierten zur Vernissage mit Vortag ein!

Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

 »Es ist noch ein weiter Weg, bis wir endlich den ethisch verantwortlichen Umgang mit unseren Mitlebewesen erreichen. Dennoch sehe ich, dass sich unsere Argumente zunehmend im Sinne „Tierschutz mit Herz und Verstand“ durchsetzen. Lassen Sie uns das gemeinsam fortsetzen.« Wolfang Apel

Vernissage – Fotoausstellung Strittmatters

Edith Rimkus-Beseler
Edith Rimkus-Beseler

Edith Rimkus-Beseler war viele Jahre, bis zu deren Tod, mit Eva und Erwin Strittmatter befreundet.

Die Fotografin, Kinderbuchautorin und Kunsterzieherin begleitete das Schriftstellerehepaar über vierzig Jahre mit der Kamera, von 1954 bis 1994. Die ihnen gemeinsame Liebe zur Literatur und Natur spiegelt sich in einer kleinen Auswahl der umfassenden Fotosammlung wieder, die Edith Rimkus-Beseler  anlässlich des 100. Geburtstages von Erwin Strittmatter zusammenstellte und mit Textauszügen ergänzte.  Im Rahmen der Wanderausstellung geben diese einen sehr persönlichen Einblick in das Leben der Strittmatters.

Eva und Erwin Strittmatter

Seit 2012 war diese Ausstellung deutschlandweit bereits an vielen Orten zu sehen und nun wird diese auch in der Hochschulbibliothek Zwickau präsentiert.

Die Vernissage für die Fotoausstellung
„Erwin und Eva Strittmatter – Lebensort Schulzenhof,
Fotografien aus vier Jahrzehnten von 1954 bis 1994″
von Edith Rimkus-Beseler
findet am 03.11.2014 um 17 Uhr in der Hauptbibliothek statt.

Der Eintritt ist frei!

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem
Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

Was sonst noch in Büchern steckt…

Nicht jeder hat beim Lesen eine so dienstbare Fliege zur Hand, wie der irische Mönch Coloman. Wann immer er seine Bibellektüre unterbrach, befahl er der Fliege, die stets auf seinem Kodex hin und her lief, genau auf jener Zeile sitzen zu bleiben, bei der er aufgehört hatte zu lesen, bis er wiederkäme, um an derselben Stelle seine Lesung fortzusetzen. Was die Fliege auch unfehlbar tat.
———–
 
 
 
Auswahl von Lesezeichen aus der Sammlung von Roswitha Sachse

—–

Ab 6. Juni 2011 stellt unsere Leiterin der Erwerbung, Frau Roswitha Sachse unter dem Motto: „Was sonst noch in Büchern steckt…“ einen Teil ihrer Sammlung in der Hauptbibliothek am Kornmarkt aus.

Die Vernissage findet am Montag, den 06. Juni 2011 um 17.00 Uhr im Foyer der Bibliothek statt.

Wir laden Sie recht herzlich dazu ein.

Eintritt frei!

_____

Update vom 08.06.11 – Fotos der Vernissage: