Verlag De Gruyter – Großes Portfolio fürs Studium

Bis Ende 2020 besteht für alle Angehörigen der WHZ die Möglichkeit auf einen Großteil der Volltexte vom Verlag De Gruyter zuzugreifen. Hierfür müssen Sie einzig im Campusnetz angemeldet sein.

De Gruyter deckt mit seinen Imprints Oldenbourg und Saur ein breites Spektrum der Wirtschaftswissenschaften ab. Aber auch für Studenten und Mitarbeiter aus den Fakultäten Kunst, Sozialwissenschaften, Informatik und Medizin bietet der Verlag einiges an.

Fachgebietsübersicht vom Verlag De Gruyter
kleine Auswahl

Bis 31.07.2019 bietet der Verlag freien Zugriff auf Klemperer Online – Tagebücher 1918 – 1959

„Die Datenbank bietet erstmals die vollständigen und ungekürzten Tagebücher von Victor Klemperer, die bereits heute zum Kanon der wichtigsten Quellen deutscher Geschichte des 20. Jahrhunderts zählen.“

IGI Global E-Books als Campuslizenz

Drei neue E-Books für den Bereich Wirtschaft / Personalmanagement stehen ab sofort als Campuslizenz für alle Interessierten zur Verfügung.

*Effective Human Resources Management in Small and Medium Enterprises: Global Perspectives von Carolina Machado
Link zur Campuslizenz

*Cases on Sustainable Human Resources Management in the Middle East and Asia von Stephanie Jones
Link zur Campuslizenz

*Effective Talent Management Strategies for Organizational Success von
Mambo Mupepi
Link zur Campuslizenz


Download (Kapitelweise), Kopieren und Drucken ist ohne Einschränken möglich. Um das gesamte E-Book aus dem IP-Bereichen der Institution herunterzuladen, benötigt man ein persönliches Konto beim Verlag.

Energy Online – Testzugang bis Ende 2018 freigeschalten

Energy Online ermöglicht einfachen Zugang zu Forschungsergebnissen in allen energiebezogenen Disziplinen wie Technik, Architektur, Wirtschaft und Politik.
Bis Ende 2018 stöbern Sie kostenlos durch interdisziplinäre Inhalte zu den Themen Klimawandel, Energieeffizienz, Solar- und Windenergie.

 

NEU! – E-Books des utb Verlages verfügbar

Neben unseren 35.000 gekauften E-Books finden Sie nun auch über 2000 lizensierte E-Books aus multidisziplinären Fachgebieten des wissenschaftlichen Taschenbuchverlags utb in unserem Katalog.

Diese sind vorerst für ein Jahr im Campusnetz und über VPN komplett verfügbar. Studenten und Mitarbeiter haben dabei die Möglichkeit max. 30 Seiten abzuspeichern und herunterzuladen. Externe Nutzer können die E-Books an den Rechercheplätzen der Bibliothek lesen.

Lies-ein-Buch-Tag

Jährlich am 06.September findet der „Lies-ein-Buch-Tag“ statt. Dieser Tag wurde von einer US-amerikanischen Bibliothekarin Anfang der 2000er Jahre ins Leben gerufen, um Kinder und Jugendliche zum Lesen zu animieren. Weitere oder detailierte Hintergrundinformationen sind dazu nicht bekannt.

Jeder ist sicher an diesem Feiertag dazu eingeladen, ein gutes Buch zu lesen oder sich mal wieder dem Schmöker zu widmen, der schon so lange darauf wartet ausgelesen zu werden. Vielleicht bewirkt der „Lies-ein-Buch-Tag“ auch, dass man seinen Kindern das eigene Lieblingskinderbuch vorliest, ihnen davon erzählt, wie es früher war, selbst vorgelesen zu bekommen oder man besucht gemeinsam mit ihnen die Stadtbibliothek oder den Buchladen, um sich neues Lesematerial zu beschaffen. Und wer sagt, er hätte heute keine Zeit zum Lesen – wie wäre es mit einem Hörbuch? Das läuft ganz nebenbei beim Autofahren, Saubermachen oder Kochen.

Was lesen eigentlich Bibliotheksmitarbeiter in ihrer Freizeit?
Hier eine kleine Auswahl von Büchern, die derzeitig von uns gelesen werden:
„Ein Hauch Muskat“ von Christine Ambrosius
„Gesundheit ist Kopfsache“ von Alexandra Stross
„Russendisko“ von Wladimir Kaminer
„Nine to Five über die lieben Kollegen und andere Plagen“ von Sven Astheimer
„Die Irre mit dem Messer – mein Leben in den Küchen der Haute Cuisine“
 von Verena Lugert
„Eisige Schwestern“ von S.K. Tremayn
„1984“ von George Orwell
„Hotel Pastis“ von Peter Mayle
„Breaking News“ von Frank Schätzing
„Patient ohne Verfügung“ Matthias Thöns
„Projekt Zuckerfrei – die 40 Tage-Challenge“ von Hannah Frey
„Achtnacht“ von Sebastian Fitzek
„Zeit – was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen“ von Rüdiger Safranski
„Wunderstoffe – zehn Materialien, die unsere Zivilisation ausmachen“ von Mark Miodownik

Was lesen Sie zur Zeit und wo lesen Sie am liebsten?

Empirische Sozialforschung – Neues aus der Erwerbung

Den heutigen Wochenschwerpunkt bildet die Empirische Sozialforschung.

Wie auch beim Thema der letzten Woche „Pflege“  möchte ich Sie über passende Informationsquellen informieren.

Aussagekräftige Suchbegriffe  zum Thema sind:

Empirische Sozialforschung; Evaluation; Fragebogen, Testkonstruktion; Qualitative Sozialforschung; Datenerhebung, Datenanalyse, Datenauswertung, Sozialforschung

Somit können Sie aus über 200 Titeln, ob als Printexemplar oder als Ebook mit Suchmöglichkeit und sofortigem Download, in unserem Bestand wählen.

empirische-sozialforschung_bereits

Auswahl Ebooks

empirische-sozialforschung_ebook
Aber auch unsere Datenbanken sind wertvolle Datenquellen.

Speziell zu diesem Thema empfehle ich Ihnen die Datenbanken ProQuest und WISO .

empirische-sozialforschung

_____
und noch zwei Tipps aus dem Netz:

Forum Qualitative Sozialforschung, dreisprachige Online-Zeitschrift für qualitative Sozialforschung

⇒ Wilmas Tutorials: Interview als Forschungsmethode – Leitfadeninterviews