Verlag De Gruyter – Großes Portfolio fürs Studium

Bis Ende 2020 besteht für alle Angehörigen der WHZ die Möglichkeit auf einen Großteil der Volltexte vom Verlag De Gruyter zuzugreifen. Hierfür müssen Sie einzig im Campusnetz angemeldet sein.

De Gruyter deckt mit seinen Imprints Oldenbourg und Saur ein breites Spektrum der Wirtschaftswissenschaften ab. Aber auch für Studenten und Mitarbeiter aus den Fakultäten Kunst, Sozialwissenschaften, Informatik und Medizin bietet der Verlag einiges an.

Fachgebietsübersicht vom Verlag De Gruyter
kleine Auswahl

Bis 31.07.2019 bietet der Verlag freien Zugriff auf Klemperer Online – Tagebücher 1918 – 1959

„Die Datenbank bietet erstmals die vollständigen und ungekürzten Tagebücher von Victor Klemperer, die bereits heute zum Kanon der wichtigsten Quellen deutscher Geschichte des 20. Jahrhunderts zählen.“

IGI Global E-Books als Campuslizenz

Drei neue E-Books für den Bereich Wirtschaft / Personalmanagement stehen ab sofort als Campuslizenz für alle Interessierten zur Verfügung.

*Effective Human Resources Management in Small and Medium Enterprises: Global Perspectives von Carolina Machado
Link zur Campuslizenz

*Cases on Sustainable Human Resources Management in the Middle East and Asia von Stephanie Jones
Link zur Campuslizenz

*Effective Talent Management Strategies for Organizational Success von
Mambo Mupepi
Link zur Campuslizenz


Download (Kapitelweise), Kopieren und Drucken ist ohne Einschränken möglich. Um das gesamte E-Book aus dem IP-Bereichen der Institution herunterzuladen, benötigt man ein persönliches Konto beim Verlag.

Zeitschriftenneuzugänge aus dem Hause Thieme

Wir haben unseren Zeitschriftenbestand im Bereich Gesundheits- und Pflegemanagement um die nachfolgenden Titel als Campuslizenz sowie als Printausgabe im Zeitschriftenbereich der Zweigbibliothek Scheffelstraße erweitert.

Ernährung & Medizin

Titelbild der Zeitschrift Ernährung & Medizin

DMW – Deutsche Medizinische Wochenschrift

Titelblatt der Zeitschrift DMW - Deutsche Medizinische Wochenschrift

Zeitschrift für Palliativmedizin

Titelbild der Zeitschrift für Palliativmedizin

Info: Derzeit erfolgen Verhandlungen mit dem Verlag Hogrefe unser Printabo der Zeitschrift Pflege mit einer Campuslizenz zu ergänzen. Nähere Informationen folgen.

Das politische Buch 2019

Wie viel Freiheit kann man den
Feinden der Freiheit geben?“

Für ihr Buch „Achtung Zensur! Über Meinungsfreiheit und ihre Grenzen“ erhält die Literaturwissenschaftlerin Prof. Nikola Robach den diesjährigen Preis „Das politische Buch“ der Friedrich-Ebert-Stiftung.

„Nikola Roßbach ermöglicht einen neuen kritischen Blick auf die Bedeutung von Zensur, Meinungsfreiheit und ihren Beschränkungen und leistet damit einen überzeugenden Beitrag für den notwendigen Diskurs, ohne den ein demokratische Gesellschaft nicht auskommt“, so die Begründung der Jury, in welcher ebenfalls unsere Bibliotheksdirektorin Frau Reingard Al-Hassan vertreten ist.

Mehr Informationen zur Verleihung, zur Autorin und zum Buch auf: https://www.fes.de/preis-das-politische-buch/preisbuecher/

  • Juna Grossmann – Schonzeit vorbei. Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus

Das Buch „Achtung Zensur“ finden Sie auch bei uns in der Hauptbibliothek unter dem Standort: MF 1700 R827 zum Ausleihen.

Für unseren Bibliotheksbestand sind die Empfehlungen der Jury bereits bestellt und werden in Kürze ebenfalls zur Ausleihe zur Verfügung stehen.

Doch es gibt auch den
umgekehrten Fall, dass Zensur
zwar nicht in Sicht, aber in aller
Munde ist. Sie wird zum
inflationär verwendeten
polemischen Kampfbegriff.“