Wie man ein Buch liest, das man nicht lesen will

Kennen Sie das nicht auch, Sie müssen für ein Referat oder eine Hausarbeit ein Buch lesen, welches Sie überhaupt nicht interessiert.  Sie verschieben das lesen des Buches immer wieder auf morgen und schließlich wird die Zeit knapp.

Jim Trelease hat im nachfolgenden Film eine kleine Anleitung zusammengestellt, die zeigt, wie man sich das Lesen eines solchen Buches einteilen sollte.

(gefunden bei Youtube – hochgeladen am 16.11.2008 von jimtrelease)

Frankfurter Buchmesse stellt neues Produkt vor

Vom 6. bis 10. Oktober 2010 fand wieder die alljährliche Frankfurter Buchmesse statt.

Auf der Suche nach neuen Medien für die stetige Erweiterung unseres Bestandes haben auch wir uns dort umgeschaut. Zwischen vielen hilfreichen, ausgefallenen und extravaganten Neuerungen fiel uns vor allem die überzeugende Videovorstellung eines Produktes sofort ins Auge.

Schauen Sie selbst…

Das Video wurde vom Hessischen Rundfunk mit Genehmigung der Macher von spanisch Buch-Community leerestademoda.com bei YouTube.com hochgeladen.

Die nächsten Messetermine hier schonmal vorab:
17. – 20. März 2011 Leipziger Buchmesse
12. – 16. Oktober 2011 Frankfurter Buchmesse (Gastland Island)

Wenn Bücher sich selbständig machen

In der vorlesungsfreien Zeit, wenn die meisten Studierenden in Ferien sind, geht es sehr geruhsam zu in der Bibliothek. Nur die Bücher scheinen das nicht zu wissen:



Auch die Bücherregale im Magazin haben ihr Eigenleben und sogar ein sehr musikalisches:



Das erste Video wurde in der University of Illinois in der Urbana-Champaign’s ACES Library vom Youtube-User apaulso2 aufgenommen und hochgeladen. Das zweite stammt von KimHuston von der University of Wisconsin-Milwaukee Library.

Video zum Vortrag über Semantic Web

Mitte April hatten wir in der Bibliothek Jakob Voß zu Gast. Er hielt einen spannenden Vortrag über Semantic Web und Linked Data – ein Thema, das auf großes Interesse stieß. Wir haben insgesamt fast 100 Leute erreicht.

Obwohl das Thema eher technisch ist, zeigte Herr Voß sehr anschaulich die Entwicklung des Internets hin zum Semantic Web. Dabei verwies er auf die wichtige Rolle von Bibliotheken im Prozess der Informationsvermittlung: Seit Jahrhunderten sind sie Experten im Sammeln und Bereitstellen von strukturierten Daten.

Die Folien des Vortrags finden Sie bei Slideshare. Nun haben wir auch den Videomitschnitt online gestellt zum Nachschauen des Vortrags mitsamt der daran anschließenden Diskussion.

Semantic Web und Linked Open Data from Hochschulbibliothek Zwickau on Vimeo.