Weltenbilder

Die Ausstellung „Weltenbilder“ von Karl-Ludwig Pfau ist vom 14.01.2019 bis einschließlich 15.03.2019 im 1 OG der Hauptbibliothek zu sehen.

Seine Werke aus den vergangenen 3 Jahrzehnten greifen unterschiedliche Thematiken auf und machen die Ausstellung somit vielfältig und facettenreich, von Stilleben zu deutschen Klassikern, über eine Kombination zweier Gemälde zur Physis und Psyche hin zu einer Hommage an Picasso.

Ein Besuch lohnt sich auch nach der Vernissage auf jeden Fall!

Zudem liegt ein Besucherbuch des Künstlers bereit, damit die Gäste Ihre Gedanken, ob Anregungen, Lob oder Kritik, zur Ausstellung gern mitteilen können.

Iltalienweinreise gefällig?

„In vino veritas“

Einladung zur Italienweinreise mit muskalischer Umrahmung zum Vortrag von Professor Cornel Stan im Rahmen der Finissage zur Ausstellung mit Aquarellen von Heike Lehr


Am 08.01.2019 um 17 Uhr in der Hauptbibliothek.
Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem Nachweisbogen
zum Studium generale eintragen lassen.

Umweltschutz in unserer Vitrine

Umweltschutz – ein facettenreiches Thema

Sowohl in der Politik, der Wirtschaft, der Gesellschaft, den Medien und im alltäglichen Leben eines jeden Einzelnen spielt Umweltschutz eine essentielle Rolle und gewinnt immer mehr an Relevanz.

Das Thema spiegelt sich auch in einem breiten Literaturspektrum wider – der Vielfältigkeit, dem Pro und Contra, sowie der Entstehung, dem Erhalt und den Auswirkungen des Umwelt- und Naturschutzes, konträr zur Problematik der Umweltverschmutzung und -zerstörung.

In unserem Bestand finden Sie aktuelle, auch fachübergreifende Informationen dazu, eine Auswahl der Medien ist davon zur Zeit in der Vitrine der Hauptbibliothek ausgestellt.

Tipp: Die in der Vitrine präsentierte Bücher können zur Ausleihe vorgemerkt werden!

Ausstellung von Werken sächsischer Autoren

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Literaturforum Bibliothek – Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken bekommen in Sachsen lebende Autoren und Übersetzer die Möglichkeit, sich und ihr seit dem Jahr 2000 erschienenes Werk der breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Seit 2013 werden jährlich 40-50 Lesungen organisiert, die ein reges Interesse des Publikums auf sich ziehen. Als Austragungsort dienen öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken, die damit ihre Rolle des Lern- und Kulturortes bestätigen.

Die unterschiedliche thematische Ausrichtung der Lesungen zeigt, wie vielfältig das literarische Schaffen der sächsischen Autorinnen und Autoren ist.

Das Projekt wird als Gemeinschaftsarbeit des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. mit dem Sächsischen Literaturrat e.V. unter finanzieller Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst durchgeführt.

Eine Auswahl der vorgestellten Werke finden Sie fortan auch in unserem Bestand. Diese werden gegenwärtig in der Vitrine der Hauptbibliothek präsentiert.

Eine Vormerkung ist aber jederzeit möglich!

Am 07.11.2018 um 17 Uhr stellt die sächsische Autorin
Constanze John ihr Buch
 „40 Tage Georgien – unterwegs von Tiflis bis ans Schwarze Meer“
in der Hauptbibliothek vor.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen! Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf ihrem Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

Weitere Informationen und die komplette Literaturliste finden Sie auf: http://bibliotheksverband-sachsen.de/

Wissensparcours in der Zweigbibliothek

Ursprünglich zur „Langen Nacht der aufgeschobenen Aufgaben“ ausgestellt, befindet sich nun der Wissensparcours „Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten“ für die kommenden 2 Wochen in der Zweigbibliothek Scheffelstraße, zusätzlich zur Fotoausstellung „Impressionen aus Taiwan“.
Auf zahlreichen Plakaten erhält man Tipps und Tricks rund ums Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit, wie zum Beispiel Formulierungshinweise oder wie man richtig zitiert.

Die Erstellung wurde vom Prorektorat für Bildung durch Frau Stefanie Gottschlich und Herrn Stefan Müller übernommen.

Fotoausstellung zum International Day

„Atemberaubende Gipfel, steil abfallenden Küsten, lange Sandstrände und eines der höchsten Gebäude der Welt. Taiwan bietet Abwechslung auf kleinstem Raum. Die Fotoausstellung zeigt Landschaften und Menschen des Inselstaats. Begrüßt werden die Gäste durch die amtierende Rektorin der WHZ, Prof. Hui-fang Chiao. Die Eröffnungsrede hält Prof. Dr. Jhy-Wey Shieh, Repräsentant der Taipeh-Vertretung. Für den musikalischen Rahmen sorgen Studierende der Hochschule für Musik Dresden.“

Das erwartet Sie am kommenden Mittwoch, 13.06.2018 um 15 Uhr zur Eröffnung der Fotoausstellung „Impressionen aus Taiwan“ in unserer Zweigstelle Scheffelstraße.

Neben der Fotoausstellung gibt es zum International Day der Hochschule noch weitere, spannende Veranstaltungen: https://www.fh-zwickau.de/internationales/international-day/

Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen!