Sachsens Bibliotheken bei Twitter

„Von 2008 bis 2017 war BIS ein Gemeinschaftswerk der sächsischen Bibliothekarinnen und Bibliothekare und lenkte den Blick auf die Arbeit aller öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken im Freistaat Sachsen – und darüber hinaus auf die Netzwerke, in denen sie wirken.

Das Magazin berichtete über Sammlungen und Häuser, innovative Angebote und beispielhafte Dienste. Es wendete sich an alle, die Bibliotheken bereits nutzen oder erst noch kennen lernen wollen, an Freunde der Bücher und Bibliotheken, an Verantwortliche für Bildung, Wissenschaft und Kultur und an alle, die neugierig auf neue Wege der Vernetzung von Wissen sind.“ https://bibliotheksmagazin.de/startseite

Das BISmagazin wurde zum Dezember 2017 eingestellt.

 

Alternativ dafür haben sich die Bibliotheken in Sachsen für eine Jahrespublikation entschieden, zudem twittern die öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken gemeinsam auf dem Kanal twitter.com/BiboSachsen und berichten über aktuelle Themen und Neuigkeiten aus der Bibliothekswelt. Auch wir als Hochschulbibliothek Zwickau beteiligen uns an dem großartigen Projekt und unser erster Beitrag zu unserem 20-Jährigen Jubiläum ging bereits online!

Carrel-Nutzung während der Prüfungszeit

In der Prüfungs(vorbereitungs)zeit vom 25.06.-22.07.2018 werden unsere 5 Einzelarbeitskabinen der Hauptbibliothek nur max. 1 Tag (ohne vorherige Reservierung!) vergeben. Damit vermeiden wir die häufig kritisierte Situation, dass reservierte Wochencarrels zeit- oder tageweise zur Prüfungszeit leerstehen.

Anschließend gilt die bekannte Regelung wieder: 2 Tagescarrels und 3 reservierbare Wochencarrels.

Zur Erinnerung:
Erweiterte Öffnungszeiten der Hauptbibliothek
23.06. – 21.07.2018

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 08:30 – 22:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 – 22:00 Uhr
Samstag und Sonntag:10:00 – 18:00 Uhr

Wir feiern ein Jubiläum!

1993 Bauangtrag -> 1994 Architektenwettbewerb -> Juli 1994 Abbruch der alten Bausubstanz -> Juni 1995 Archäologische Ausgrabungen -> 09.10.1995 Baubeginn -> 27.11.1996 Richtfest -> 30.06.1998 Feierliche Eröffnung des neuen Bibliotheksbaus

30.06.1998 – 30.06.2018
Wir feiern 20 Jahre Bibliotheksneubau!

Anlässlich unseres Jubiläums wird am 05.06.2018 um 17 Uhr Frau Dr. Steffi Leistner, ehemalige Direktorin der Hochschulbibliothek, einen Vortrag zu „20 Jahre Bibliotheksneubau“ halten, bei welchem die Zuhörer einen Einblick in das Baugeschehen, die Höhen und Tiefen des Baus und des Umzugs von der Lessingstraße in das neue Gebäude erhalten. Ebenso wird sie die Jahre danach beleuchten, die Bibliotheksentwicklung aufzeigen und aus ihren Erfahrungen berichten.

… vorher, nachher, jetzt und die Zukunft der Bibliothek.

Anschließend an den Vortrag von Frau Dr. Leistner hält Frau Reingard Al-Hassan, gegenwärtige Direktorin der Hochschulbibliothek, einen spannenden Vortrag zu „Diversitäten in Bibliotheken“, im Speziellen wird sie dabei auch auf die Vielfältigkeit und Zukunftsaussichten unserer Bibliothek eingehen.

Zu dem wird es eine Ausstellung zum Thema in der Vitrine geben.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Der Eintritt ist frei!

Die Teilnahme können sich Studierende auf
ihrem Nachweisbogen zum Studium generale eintragen lassen.

 

Ein Resümee der Veranstaltung finden Sie hier: 20-jahre-bibliotheksneubau.de


Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben. ♥

Bundesweites Arbeitstreffen der Hochschulbibliotheken

Am 15. und 16. März 2018 findet an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) ein bundesweites Arbeitstreffen der Hochschulbibliotheken statt.

Fast drei Millionen Menschen studieren in Deutschland, ca. ein Drittel von ihnen an einer der ungefähr 250 (Fach-)Hochschulen. Hochschulen, die sich zunehmend den einhundert Universitäten angleichen.

Diese Anforderungen vermehrt um technische Entwicklungen und weiteren Veränderungen im Alltagsgeschäft ließen ein Netzwerk von Hochschulbibliotheken entstehen, um in den direkten Erfahrungsaustausch, vor allem länderübergreifend, zu treten.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie auf https://bibtagung.fh-zwickau.de/

Wir freuen uns auf den Informationsaustausch mit den Kollegen und Kolleginnen und hoffen neue Erkenntnisse und Möglichkeiten auch über unsere Hochschulbibliothek zu finden, zu entwickeln und anschließend umsetzen zu können.

Umzug der ZB erfolgreich abgeschlossen!

Der Umzug der Zweigbibliothek Reichenbach ins Hauptgebäude ist abgeschlossen. Alle Medien haben ihren neuen Platz gefunden und auch die Technik funktioniert wieder einwandfrei. Die Bibliothek befindet sich fortan im 3. OG, Raum 409. Ansprechpartnerin für die Zweigstelle ist weiterhin Frau Nancy Elstner.

Öffnungszeiten
Mo 08.30 – 13.30 Uhr
Di  08.30 – 13.30 Uhr
Mi  10.00 – 13.30 Uhr
Do 08.30 – 13.30 Uhr
Fr geschlossen

Zu erreichen unter:
Nancy.Elstner@fh-zwickau.de oder unter +49 (0)3765 552 116

Wir bitten freuen uns darauf, Sie in der Bibliothek begrüßen zu dürfen!

Zweigbibliothek Reichenbach zieht um

Derzeit gestaltet sich der Weg zur Zweigbliothek Reichenbach als beschwerlich. Mit dem Auto ist diese zur Zeit gar nicht zu erreichen, da der Fahrweg im Campusgelände erneuert wird.

Außerdem werden zur Zeit in der Zweigstelle fleißig die Bestände verpackt, denn die neuen Räumlichkeiten im Hauptgebäude sind endlich zum Einzug bereit.
Kommende Woche ist die Nutzung der Bibliothek daher nur eingeschränkt möglich und an den Tagen des Umzuges kann keine Ausleihe, Rückgabe oder Verlängerung der Medien erfolgen, was bis einschließlich Montag, 27.11. dauern könnte. In den darauf folgenden Tagen kann es noch zu Einschränkungen der Bibliotheksnutzung kommen. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass schon bald alle Medien am richtigen Platz stehen und der reibungslose Betrieb aufgenommen werden kann.

Für Verlängerungsanfragen können Sie sich an die Hauptbibliothek wenden (0375 536 1251 oder an hochschulbibliothek@fh-zwickau.de).

Wir bitten um Verständnis und freuen uns darauf,
Sie bald in den neuen Räumen der Bibliothek begrüßen zu dürfen!

Lies-ein-Buch-Tag

Jährlich am 06.September findet der „Lies-ein-Buch-Tag“ statt. Dieser Tag wurde von einer US-amerikanischen Bibliothekarin Anfang der 2000er Jahre ins Leben gerufen, um Kinder und Jugendliche zum Lesen zu animieren. Weitere oder detailierte Hintergrundinformationen sind dazu nicht bekannt.

Jeder ist sicher an diesem Feiertag dazu eingeladen, ein gutes Buch zu lesen oder sich mal wieder dem Schmöker zu widmen, der schon so lange darauf wartet ausgelesen zu werden. Vielleicht bewirkt der „Lies-ein-Buch-Tag“ auch, dass man seinen Kindern das eigene Lieblingskinderbuch vorliest, ihnen davon erzählt, wie es früher war, selbst vorgelesen zu bekommen oder man besucht gemeinsam mit ihnen die Stadtbibliothek oder den Buchladen, um sich neues Lesematerial zu beschaffen. Und wer sagt, er hätte heute keine Zeit zum Lesen – wie wäre es mit einem Hörbuch? Das läuft ganz nebenbei beim Autofahren, Saubermachen oder Kochen.

Was lesen eigentlich Bibliotheksmitarbeiter in ihrer Freizeit?
Hier eine kleine Auswahl von Büchern, die derzeitig von uns gelesen werden:
„Ein Hauch Muskat“ von Christine Ambrosius
„Gesundheit ist Kopfsache“ von Alexandra Stross
„Russendisko“ von Wladimir Kaminer
„Nine to Five über die lieben Kollegen und andere Plagen“ von Sven Astheimer
„Die Irre mit dem Messer – mein Leben in den Küchen der Haute Cuisine“
 von Verena Lugert
„Eisige Schwestern“ von S.K. Tremayn
„1984“ von George Orwell
„Hotel Pastis“ von Peter Mayle
„Breaking News“ von Frank Schätzing
„Patient ohne Verfügung“ Matthias Thöns
„Projekt Zuckerfrei – die 40 Tage-Challenge“ von Hannah Frey
„Achtnacht“ von Sebastian Fitzek
„Zeit – was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen“ von Rüdiger Safranski
„Wunderstoffe – zehn Materialien, die unsere Zivilisation ausmachen“ von Mark Miodownik

Was lesen Sie zur Zeit und wo lesen Sie am liebsten?